über die Schule

DSC_7173

Aung Myae Oo ist eine Schule für Kinder aus armen Familien und Waisenkinder in Sagaing Hill/Myanmar. Die Schule wurde 2003 vom buddhistischen Mönch Venerable Vilasa („Ponchi“) gegründet und ist seither ständig gewachsen. Besuchten im ersten Schuljahr noch 31 Kinder die Schule, sind es im Jahr 2015 über 2350.

Die Kinder wohnen in der Schule selbst oder sind in den umliegenden Klöstern untergebracht. Mehrheitlich sind es junge Novizen und Nonnen, die nach buddhistischen Traditionen und Werten erzogen werden. Der Unterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler kostenlos. Die Schule wird ausschliesslich von Spendegeldern finanziert.

Ziele

  1. Allen Kindern eine Schulbildung ermöglichen – vor allem Kindern aus sehr armen Familien, die das Schuldgeld nicht bezahlen können.
  1. Kinder nach modernem, zeitgemässem Standard zu unterrichten.
  1. Die Kinder nach den Werten der myanmarischen Kultur und Religion zu verantwortungsbewussten Erwachsenen zu erziehen

 Ort

Die Schule liegt an der Punnyashin-Strasse im Thawtapan Quartier, Saigang, 20 km von Mandalay entfernt. In unmittelbarer Nähe befinden sich ein Buddha- und Kulturmuseum, die Sitagu International Buddhist Akademie und das Sitagu Ayudina Spital.

DSC_7406

Gründung der Schule

Die Schule wurde im Jahr 2003 vom buddhistischen Mönch Venerable Vilasa („Pontschi“) gegründet. In den ersten Jahren hat er zusammen mit zwei weiteren Mönchen die Primarstufe aufgebaut und selbst unterrichtet. Später wurde die Schule offiziell als Nr. 23 Aung Myae Oo Klosterschule anerkannt.

Entwicklung 

Der Grundgedanke war es, Kindern aus armen Verhältnissen eine Bildung zu ermöglichen. In der Zwischenzeit wird die Schule von Kindern aus der Umgebung wie auch aus den ärmsten und entlegensten Regionen Myanmars besucht. Oft sind es Waisenkinder, denen die Schule eine neue Heimat bietet. Viele der Kinder wohnen in der Schule selbst oder in den umliegenden Klöstern.

Zusätzlich zur Primarstufe wird nun auch eine anerkannte Oberstufe angeboten. Neben Englischkursen finden gelegentlich auch Computer-Trainings statt. Die Schule legt grossen Wert auf die persönliche, religiöse und moralische Erziehung der Kinder.

Aktivitäten

Wegen der rasant steigenden Schülerzahl braucht die Schule dringend neue Gebäude. Besonders wichtig sind ein neues Schulhaus sowie eine Unterkunft für Lehrer und Schüler. Ein weiteres Ziel ist eine angemessene Wasserversorgung, um eine ausreichende Hygiene zu gewährleisten.

Die Schule hat keine Sponsoren und finanziert sich ausschliesslich durch private Spendengelder.

Wir danken für jede Spende!DSC_7858

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s